Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


14.04.2014 – Nicaragua
Schweres Erdbeben beschädigt mehr als tausend Häuser

Der Westen Nicaraguas wurde von einem schweren Erdbeben heimgesucht. Dabei starb mindestens ein Mensch. Die Frau sei bei einem Herzinfarkt ums Leben gekommen, teilten die Behörden am Freitag mit. 33 weitere Menschen erlitten Verletzungen und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Das Beben hatte eine Stärke von 6,1. Das Zentrum der Erschütterung lag rund 50 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Managua in einer Tiefe von etwa zehn Kilometern. [ » mehr ]

11.04.2014 – Haiti
Lebensmittelkrise beunruhigt auch die Dominikanische Republik

In Haiti weitet sich eine große Nahrungsmittelknappheit aus. Volkswirtschaftler der Dominikanischen Republik sind besorgt und befürchten, dass der Hunger im Nachbarland wieder eine Migrationswelle auslösen könnte. [ » mehr ]

11.04.2014 – Somalia
Bombenanschlag vor Militärcamp der Afrikanischen Union

Somalia befindet sich mitten in einer weiteren militärischen Offensive gegen die Al-Schabaab-Miliz. Diese setzt sich immer wieder mit Anschlägen zur Wehr. Bei zwei Bombenanschlägen in Somalia sind am Mittwoch (09.04.2014) mehrere Menschen in den Tod gerissen worden. Der erste Anschlag wurde in der südlichen Küstenstadt Kismayo verübt. Dabei wurde vor einem Militärcamp der Afrikanischen Union ein Sprengsatz gezündet. [ » mehr ]

11.04.2014 – Indien
Wahllokale in Neu Delhi öffnen ihre Türen

Die Parlamentswahlen in Indien laufen auf Hochtouren. Am Donnerstag (10.04.2014) wurden die Wahllokale in der Hauptstadt Neu Delhi geöffnet. Neben den Einwohnern der 17-Millionen-Metropole kann auch die Bevölkerung der dicht besiedelten ländlichen Regionen im Norden des Landes zur Wahlurne gehen. Nahezu ein Fünftel der insgesamt 543 Parlamentssitze steht zur Wahl. Bis zum 12. Mai sind bei dem Urnengang in neun Etappen landesweit 814 Millionen Bürger wahlberechtigt. [ » mehr ]

10.04.2014 – Rumänien
Drohgebärden an den Ostgrenzen

Russlands Vereinnahmung der Halbinsel Krim versetzt viele osteuropäische Länder in Alarmbereitschaft. Besonders die Republik Moldau befürchtet einen Domino-Effekt. Der Oberste Sowjet der Splitterregion Transnistrien – wo heute noch die 14. russische Armee im Einsatz ist – hat Ende März 2014 für den Anschluss an die Russische Föderation plädiert. Der Gouverneur des autonomen Gagausien, das ebenfalls Teil der Republik Moldau ist, will sich über dieses Thema mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin austauschen. [ » mehr ]

10.04.2014 – Philippinen
Ein Land öffnet sich für Geburtenkontrolle

Trotz des jahrelangen Widerstands der katholischen Kirche hat das Oberste Gericht der Philippinen am Dienstag (08.04.2014) ein umstrittenes Gesetz zur Familienplanung in Schutz genommen. Das Gesetz, das unter anderem die Ausgabe von Verhütungsmitteln durch staatliche Gesundheitszentren und den Unterricht von Sexualkunde an den Schulen einführt, sei mit der Verfassung vereinbar, entschied das Oberste Gericht. [ » mehr ]

10.04.2014 – Südsudan
Vom Flüchtlingslager zur Kloake

Im Südsudan beginnt die Regenzeit. Der starke Niederschlag kommt gerade zur Unzeit, denn in den letzten Wochen haben Hunderttausende Flüchtlinge in Lagern Schutz gesucht. Diese sind aber nicht für die Regenzeit konzipiert. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen bemängelt die völlige Untätigkeit der UN-Mission im Südsudan (UNMISS) angesichts der Notlage von 21.000 Vertriebenen in der Hauptstadt Juba. Trotz wiederholter Warnung durch humanitäre Organisationen ergreift die UNMISS keine Maßnahmen, um die Vertriebenen auf dem Gelände der UN-Basis Tomping vor Überschwemmung und Epidemien zu bewahren. Das Leben vieler Bewohner ist durch die einsetzende Regenzeit bedroht. [ » mehr ]

10.04.2014 – Kenia
Große Razzia nach Terroranschlägen

In Kenia wurden 3.000 Menschen auf einen Schlag verhaftet. Bei einer groß angelegten Razzia zeigte die Polizei in Nairobi entschlossenes Durchgreifen angesichts der jüngsten Terroranschläge in der Hauptstadt. Menschenrechtler sind besorgt. Sie befürchten, dass auch viele Unschuldige festgehalten werden. [ » mehr ]

09.04.2014 – Mexiko
Vom Krieg zur Musik – Von der Waffe zur Querflöte

Immer wieder leisten Künstler einen Beitrag zur Friedenssicherung in ihrem jeweiligen Land. In Mexiko hat sich der Künstler Pedro Reyes durch ein eigenwilliges Projekt einen Namen gemacht. Er verleiht Pistolen, Sturmgewehren und Revolvern eine neue Identität: Waffen, die das Militär im mexikanischen Drogenkrieg beschlagnahmte, schmelzt er um in Gitarren, Geigen oder Xylophone. [ » mehr ]

09.04.2014 – Indien
Todesurteile für Vergewaltiger

Indien geht schärfer gegen Vergewaltigungsdelikte vor. Nun wurden mehrere Todesurteile gefällt. Diese dienen zur Abschreckung. „Jegliche Milde wäre in diesem Fall Hohn“, kommentierte das Gericht das Urteil gegen drei Männer, die eine Fotografin vergewaltigt hatten. [ » mehr ]

09.04.2014 – Somalia
Al-Schabaab auf dem Rückzug

Seit einem Monat läuft in Somalia erneut eine Großoffensive der afrikanischen Interventionstruppen gegen die al-Schabaab-Rebellen. Inzwischen liegen positive Ergebnisse vor. Die Islamisten sind dennoch weiterhin eine ernst zu nehmende Gefahr. [ » mehr ]

08.04.2014 – Afghanistan
Stimmzettel werden auf Eseln nach Kabul gebracht

Die Wähler in Afghanistan haben den Taliban eine Ohrfeige verpasst. Die Wahlen in dem Land vollziehen sich unter widrigen Umständen, und doch sind die Afghanen sehr stolz über ihre erste friedliche Abstimmung: 4.000 Esel und Pferde müssen nun die Stimmzettel aus entlegenen Gebieten nach Kabul transportieren. [ » mehr ]

08.04.2014 – Indien
Ein Land will die Kehrtwende – Ist Modi der richtige Mann dafür?

Ab Montag (07.04.2014) gehen die Inder zur Wahl – das Land bewegt sich in Richtung einer Kehrtwende. Der charismatische Narendra Modi wird als Favorit gehandelt. Manager haben Respekt vor ihm. Doch in seinem Bundesland Gujarat ist längst nicht alles so perfekt, wie es den Anschein hat. [ » mehr ]

08.04.2014 – Somalia
Zwei UN-Mitarbeiter im Flughafen getötet

In Somalia sind zwei ausländische UN-Mitarbeiter ermordet worden. Die beiden Männer seien am Flughafen der Stadt Galkayo im Landeszentrum einem Anschlag zum Opfer gefallen. [ » mehr ]

07.04.2014 – Afghanistan
Freude am Hindukusch – Großer Andrang vor den Wahllokalen

Dschamschid Khan hat sich am Samstagmorgen (05.04.2014) schon vor Beginn der afghanischen Präsidentenwahl in die lange Schlange vor dem Wahllokal in Kabul eingereiht. „Wir haben Angst vor den Taliban, aber sie können uns nicht von der Wahl abhalten“, erklärt der 24-jährige Übersetzer. In einem anderen Wahllokal in der Hauptstadt hat der 60-jährige Lehrer Sadruddin gerade seinen Stimmzettel in die Urne geworfen. Sein rechter Zeigefinger ist mit nicht abwaschbarer Tinte gefärbt, damit soll der Mehrfach-Stimmabgabe vorgebeugt werden. „Die Taliban reden viel“, sagt er mutig. „Wir haben keine Angst vor ihnen.“ [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  [ » weiter ]